Tagesworkshop „respectare®“ – Eine erneuerte Berührungskultur

Die iGP bietet am 4.4. und 5.4.2024 in Koblenz den 2-Tagesworkshop zu dem Berührungskonzept „respectare® – Eine erneuerte Berührungskultur“ an. Es geht dabei um die Möglichkeiten der Symptomlinderung durch achtsames Berühren, um die beziehungsgestaltende Wirkung, wo Worte nicht (mehr) zur Verfügung stehen und um die Selbstfürsorge. Das Fortbildungsangebot richtet sich an Pflegekräfte, Betreuungskräfte, Therapeut*Innen sowie alle Mitglieder multiprofessioneller Teams.

Kursinhalte:

  • Berühren und berührt werden aus eigener Sicht und Sicht der Patient*Innen und Bewohner*Innen
  • Bedeutung von Berührung bei Pflegehandlungen und Therapie
  • Wissen über Haut, Nerven und Hormone
  • Praktische Beispiele und Reflexion
  • Symptomlinderung durch ein achtsames Berührungskonzept, besonders da, wo Worte nicht (mehr) zur Verfügung stehen
  • Vermittlung von Wertschätzung und Annahme der Patient*Innen, Bewohner*Innen
  • Eine Möglichkeit der Selbstfürsorge

Kursleitung: Frau Gerlinde Coch, Gelernte Krankenpflegekraft, Mediatorin, Supervisorin, Referentin in der Erwachsenenbildung, Kommunikationstrainerin, Kursleitung für Palliative Care, Multiplikatorin für respectare®

Weitere Informationen, Flyer und Anmeldeformular finden Sie hier:

Filmbeitrag Stipendium zur Weiterbildung „Palliative Care“

In diesem Jahr konnte die iGP ein erstes Stipendium zur Weiterbildung „Palliative Care“ vergeben. Wir hatten dazu bereits berichtet. Nun konnten wir zu unserer Freude die Stipendiatin Nadine Kreuser dafür gewinnen, in einem kleinen Filmbeitrag über ihre Bewerbung für das Stipendium (Formalien der Antragstellung, etc.), ihre Weiterbildung und ihre jetzige Tätigkeit im Hospiz zu berichten. Der Filmbeitrag ist auf unserer Webseite unter der Rubrik Bildung/Stipendium veröffentlicht und soll Interessierten Informationen zur Vergabe des Stipendiums geben. Sie sind herzlich dazu eingeladen sich den Beitrag anzuschauen und wir würden uns wünschen, dass Sie an der Weiterbildung interessierten Menschen den Hinweis zu diesem Film geben. Es ist ein großes Anliegen der iGP, durch die Vergabe von Stipendien zur Förderung und Verbreitung der Kenntnisse in der Palliative Care einen Beitrag zu leisten.