Rückblick auf das 5. Mainzer Palliative Care Symposium am 24.5.2024

Wir freuen uns sehr, dass 150 Teilnehmer:innen aus allen Berufsgruppen unserer Einladung zum diesjährigen Palliative Care Symposium gefolgt sind.

Fast alle Workshops waren ausgebucht, ebenso fand das Hauptprogramm mit seinem weiten Spannungsbogen von der Symptomkontrolle bei gastrointestinalen Problemen, gesundheitlicher Vorausplanung, Umgang mit Patienten und Zugehörigen mit Persönlichkeitsentwicklungsstörungen bis hin zu „Zuversicht und Sinn-Sehnsucht“ großen Anklang.

Besonders geschätzt wurden die verlängerten Pausenzeiten, die Gelegenheit für den informellen Austausch, das Wiedersehen und das Kennenlernen boten. Wir sind dankbar, an dieser Stelle die Folien von drei Hauptvorträge als Download zur Verfügung stellen zu können, ebenso dafür, dass die Referentin des vierten Hauptvortrags diese auf Anfrage zur Verfügung stellt.

Vorträge zum Download

Jörg Hildebrandt und Prof. Dr. med. Martin Weber: Übelkeit und Erbrechen – Medikamentöse und Nicht-Medikamentöse Behandlungsstrategien

Dr. med. Petra Kutscheid: Gesundheitliche Versorgungsplanung am Lebensende (GVP) – in der Pflegeeinrichtung, Eingliederungshilfe auch zuletzt individuell und palliativ versorgt!

Dr. med. Maria Mouratidou MA MSc: Gelingende Beziehungsgestaltung bei Menschen mit Persönlichkeitsstörungen? Auch im palliativmedizinischen Kontext möglich! Bitte Anfrage an: palliativ-symposium@unimedizin-mainz.de

Prof. Dr. phil. Eduard Zwierlein: Zuversicht und Sinn-Sehnsucht

Save the date: 6. Mainzer Palliative Care Symposium 2025

Wir freuen uns sehr, schon jetzt das 6. Mainzer Palliative Care Symposium  ankündigen zu können. Es wird am Freitag, 21. März 2025 in Mainz stattfinden, Workshops wieder ab 12 Uhr, Hauptprogramm ab 14:45.